Hygie­nekon­zep­te für Arzt­pra­xen und MVZ

Was ist ein Hygie­ne­plan? Was ist ein Hygie­nekon­zept? Oder was ist ein Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­plan. Wir klären auf! 

Selten war so viel die Rede von Hygie­nekon­zep­ten wie in den letz­ten Mona­ten. So neu, dass für viele sein mag, die Ver­pflich­tung zur Erstel­lung eines Hygie­ne­plans besteht auf Grund­la­ge des Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes für Akteu­re des Gesund­heits­we­sens bereits seit vielen Jahren und dient der Infek­ti­ons­prä­ven­ti­on und dem Schutz von Per­so­nal und Mitarbeitern.

Aber was genau ist ein Hygie­ne­plan bzw. ein Hygie­nekon­zept genau und was muss dieser beinhal­ten, um den recht­li­chen Anfor­de­run­gen zu genü­gen? Diese Fragen wollen wir in diesem Bei­trag klären.

Bei einem Hygie­ne­plan han­delt es sich um ein „Sam­mel­werk“ von schrift­li­chen Ver­fah­rens­wei­sen, die der Ein­hal­tung und Gewähr­leis­tung bestimm­ter Hygie­ne­stan­dards dienen. Ebenso beinhal­tet ein Hygie­ne­plan kon­kre­te Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­plä­ne, beschreibt also genau, wann, wo, wie, womit und von wem bei­spiels­wei­se Flä­chen oder Instru­men­te des­in­fi­ziert oder gerei­nigt werden müssen. Man kann also sagen, dass es sich bei einem Hygie­ne­plan um ein „Qua­li­täts­hand­buch (QM-Hand­buch)” für alle hygie­nisch rele­van­ten Sach­ver­hal­te einer Ein­rich­tung han­delt und somit auch um einen Nach­weis der erbrach­ten Sorgfaltspflicht.

Bei der Erstel­lung eines Hygie­ne­plans sollte darauf geach­tet werden, hygie­nere­le­van­te, inter­ne Pro­zes­se mög­lichst klar struk­tu­riert und so abzu­bil­den, wie sie tat­säch­lich in der Ein­rich­tung vor­zu­fin­den sind. Gleich­zei­tig bildet dies eine Chance, vor­han­de­ne Pro­zes­se zu ana­ly­sie­ren, zu bewer­ten und gege­be­nen­falls im Sinne der Risi­ko­mi­ni­mie­rung anzupassen.

Um sicher­zu­stel­len, dass der Hygie­ne­plan stets auf dem aktu­el­len Stand der wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­se und inter­nen Abläu­fe ist, sollte er min­des­tens jähr­lich durch eine zustän­di­ge Fach­kraft über­prüft und falls nötig ange­passt werden.

Es gibt viele Vor­la­gen, die man zur Erstel­lung eines Hygie­ne­plans ver­wen­den kann. Aller­dings soll­ten diese nicht 1:1 über­nom­men, son­dern auf die inter­nen Abläu­fe abge­stimmt werden. Welche Form Ihr Hygie­ne­plan hat, ob tabel­la­risch, als umfang­rei­ches Text­do­ku­ment oder aber in Form von ver­schie­de­nen, ein­zel­nen, auf­ein­an­der ver­wei­sen­den Pro­zess­be­schrei­bun­gen, ist Ihnen überlassen.

Um Ihnen vorab einen groben Über­blick zu ver­schaf­fen, welche Berei­che Sie bei der Erstel­lung ein­be­zie­hen soll­ten, haben wir Ihnen eine grobe Über­sicht zusammengestellt.

Per­sön­li­che Hygiene

  • Hän­de­hy­gie­ne
  • Hand­wasch­plät­ze und Desinfektionsmittelspender
  • Hän­de­wa­schen
  • Hygie­ni­sche Händedesinfektion
  • Hand­pfle­ge
  • All­ge­mei­ne Personalhygiene
  • Schutz­klei­dung
  • Anwen­dung von Schutzhandschuhen
  • Haut­schutz­plan

Flä­chen- / Umgebungshygiene

  • Umgang mit Desinfektionsmitteln
  • Was wird wie, wann und womit gerei­nigt und des­in­fi­ziert Tipp: in einem sepa­ra­ten Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­plan fest­hal­ten, bevor­zugt in einer über­sicht­li­chen, tabel­la­ri­schen Form
  • Abfall­ent­sor­gung

Hygie­ne bei beson­de­ren Maßnahmen

  • Wund­ver­bän­de / Verbandwechsel
  • Umgang mit Medikamenten

Medi­zin­pro­duk­te

  • Umgang mit Medizinprodukten
  • Lage­rung von Medizinprodukten
  • Auf­be­rei­tung von Medizinprodukten

Arbeits­schutz

  • Umgang mit PSA und Arbeits- / Berufskleidung
  • Maß­nah­men nach Nadelstichverletzung

Vor­ge­hen zur Erstel­lung und Bewer­tung von Hygienekonzepten

Um alle Themen mög­lichst voll­stän­dig auf­neh­men zu können und den Hygie­ne­plan oder das Hygie­nekon­zept immer aktu­ell zu halten, ist es hilf­reich, fol­gen­de Schrit­te zu beach­ten:

  1. Ana­ly­se der Infektionsgefährdungen
  2. Bewer­tung der Risiken
  3. Risi­ko­mi­ni­mie­rung
  4. Fest­le­gung von Über­wa­chungs­maß­nah­men (regel­mä­ßi­ge Bege­hun­gen, Check­lis­ten, Über­prü­fung der Doku­men­te, etc.)
  5. Über­prü­fung des Hygie­ne­plans (Fest­le­gung von Ver­ant­wort­lich­kei­ten sowie Zeit­in­ter­val­le für die Aktualisierung)
  6. Doku­men­ta­ti­on und Schulung

Bei Fragen, Anre­gun­gen oder Kritik stehen wir Ihnen gerne jeder­zeit zur Ver­fü­gung. Schrei­ben Sie uns unter Info@InnovaPrax.de oder über unser Kon­takt­for­mu­lar

Recommended Posts